Non-circular motions in dark matter halos

Zusammenfassung

Diese Dissertation untersucht, ob die Dynamik von Galaxien in Einklang mit den Ergebnissen aus CDM (cold dark matter) Simulationen ist. Im Wesentlichen wurden 19 Galaxien hinsichtlich Abweichungen von kreisförmigen Bewegungen analysiert. Diese nicht-kreisförmigen Bewegungen werden von den Simulationen vorhergesagt, um das lang bestehende cusp/core Problem zu erklären. Es konnte jedoch gezeigt werden, dass die Abweichungen von den kreisförmigen Bewegungen zu klein sind, um die Ergebnisse von CDM Simulationen mit den Beobachtungen in Einklang zu bringen. Große nicht-kreisförmige Bewegungen finden sich vor allem in den Zentren von massereichen Galaxien und Balkengalaxien. Dies lässt jedoch vermuten, dass diese Bewegungen durch baryonische Materie hervorgerufen werden und nicht durch den DM Halo. Die vorliegende Dissertation unterstreicht die Notwendigkeit, die CDM Simulationen zu verändern, bzw. alternative Lösungen zu CDM Modellen zu suchen.
Share on:

Das Dokument erscheint in:

e-docs Suche


Erweiterte Suche

Dokumente auflisten

Mein GEO-LEO e-docs

Infos


Login