Seismisches Monitoring an lehmigen Modelldeichen

Zusammenfassung

An lehmigen Modelldeichen mit beliebig variierbaren Hochwasserbelastungen wurde ein Monitoring mit einer hochauflösenden Seismik durchgeführt. Mit den in dieser Arbeit vorgestellten Messungen des seismischen Messsystems und der Datenbearbeitung wurde aufgezeigt, dass damit Hochwassereinflüsse auf Lehmdeichen beobachtet werden können. Für die Versuche an den Großmodelldeichen wurde im Rahmen des BMBF-Forschungsvorhabens Versagen von Deichen und Dämmen auf und mit Lehmzonen bei Hochwasser ein seismisches Messsystem entwickelt und den Bedingungen am Versuchsstand an der Universität Karlsruhe angepasst. Die zwei Großmodelldeiche aus Lehm, an denen die seismischen Messungen unter kontrollierten Hochwasserbedingungen durchgeführt wurden, entsprechen mit 8 m Breite und 1,4 m Höhe ungefähr realen Flussdeichen in einem Verhältnis von 1:2 bis 1:3. Bei den zwei Modelldeichen wurden das verwendete Deichmaterial und die Hochwasserszenarien variiert. Auf der Deichoberfläche wurden drei Messlinien quer zur Deichrichtung eingebaut. Mittels eines Messwagens, der auf horizontalen Schienen oberhalb des Deiches bewegt wurde, und einer SPS konnten alle Quellpunkte einer Messlinie automatisch angefahren werden. Dies ermöglichte kontinuierliche seismische Messungen an den Großmodelldeichen. Als seismische Quelle wurde ein magnetostriktiver Vibrator mit integrierter Echtzeit-Regelung des Sweepsignals benutzt ...
Share on:

Das Dokument erscheint in:

e-docs Suche


Erweiterte Suche

Dokumente auflisten

Mein GEO-LEO e-docs

Infos


Login