Bemerkungen über Stauch—„End"moränen

Kategorien: Glazialgeologie

Zusammenfassung

Stauchrücken in früheren Inlandeisgebieten können polygenetischen Ursprungs sein: Man kann sie sich sowohl durch Frontal- als auch durch Basalstauchung der sich ausbreitenden Inlandeisdecken entstanden vorstellen. Solange man im Einzelfall keine eindeutigen Merkmale für die Zuordnung zu dem einen oder dem anderen Stauchtyp hat, sollte man undifferenziert von Stauch-Rücken oder Stauch-Moränen, aber nicht von Stauch-Endmoränen sprechen. Die Bezeichnung „Endmoräne" sollte grundsätzlich nur zur Ansprache von solchen Rücken benutzt werden, deren Entstehung den glazigenen Vorgängen an einer Gletscherfront zweifelsfrei zugeordnet werden kann.
Share on:

Das Dokument erscheint in:

e-docs Suche


Erweiterte Suche

Dokumente auflisten

Mein GEO-LEO e-docs

Infos


Login