Die Aussagekraft vorzeitlicher Bodenbildungen als Klima- und Zeitindices

Kategorien: Glazialgeologie

Zusammenfassung

Die Aussagekraft von Fossil- und Reliktböden als Indikatoren vorzeitlicher Klimate oder Zeiteinheiten ist sehr unterschiedlich. Sie wird als recht ansehnlich erachtet bei der Erfassung früherer Klimate, von denen häufig der allgemeine Typus und teilweise auch das ungefähre Temperatur- und Niederschlagsvolumen ermittelt werden können. Dagegen bleiben zuverlässige Angaben über die Bildungsdauer fossiler Böden weitgehend auf Relativwerte beschränkt, die zudem nur unter sehr günstigen Voraussetzungen überhaupt erstellbar sind. Absolute Zeitabschätzungen sind stets grobe Näherungswerte. Diese Ergebnisse sind jedoch nur dann von Wert, wenn der Entwicklungsstand der in Frage stehenden Vorzeitböden zuverlässig festgelegt werden kann, denn über alle Gegebenheiten hinaus, die das Maß der Aussagen beeinflussen, gilt der Grundsatz, daß Vorzeitklimate nur aus Klimaxböden erschlossen werden können, während umgekehrt eine Abschätzung der Bildungsdauer allein aus unreifen Böden möglich ist.
Share on:

Das Dokument erscheint in:

e-docs Suche


Erweiterte Suche

Dokumente auflisten

Mein GEO-LEO e-docs

Infos


Login