14C-Alter eines interstadialen Torfes in der postglazialen Hammerau-Terrasse und eines Moores unter Kalktuff bei Tittmoning an der Salzach (Oberbayern)

Kategorien: Glazialgeologie

Zusammenfassung

Bei Kirchheim südöstlich von Tittmoning fand der Verfasser am Westufer der Salzach im fluviatilen Schotter der postglazialen Hammerau-Terrasse zusammengepreßte Torfreste in 0,8 m und 2 m Tiefe. Das absolute Alter der Torfstücke wurde im 14C-Labor des Geologisch-Paläontologischen Instituts der Universität Helsinki auf 23150 +680/-630 (HEL-228) und 34550 +2500/-1850 (HEL-227) Jahre vor heute bestimmt. Aufgrund ihrer Lage und des 14C-Alters können die Torfreste dem Würm-Interstadial zugeordnet werden und sind wahrscheinlich von einem interstadialen Ufermoor losgerissen, vom Fluß fortgeschleppt und in postglaziale Terrassenschotter eingebettet worden. Als 14C-Alter einer dünnen kalktuffbedeckten Torfablagerung bei Ramsdorf/Wiesmühl südlich von Tittmoning wurde 6290 ± 160 Jahre vor heute ermittelt (HEL-229). Dieses postglaziale Moor wurde von Quelltuffen bedeckt, und zwar im für Kalktuff-Abscheidung besonders günstigen Atlantikum.
Share on:

Das Dokument erscheint in:

e-docs Suche


Erweiterte Suche

Dokumente auflisten

Mein GEO-LEO e-docs

Infos


Login