14. Symposium "Tektonik, Strukturgeologie und Kristallingeologie" (TSK 14) : Programm, Kurzfassungen

Zusammenfassung

 
The 14th Symposium on Tectonics, Structural Geology and Geology of Crystalline Rocks (TSK14) is the first TSK meeting to be held on the coast. Northern Germany is void of metamorphic and structural geology outcrops and study of their processes requires going underground into salt mines or driving as far as the Harz Mountains. This is precisely what we will do for the field trip. Nevertheless, marine research is much closer to the TSK topics than might be expected. The plate tectonics revolution in the end of the 60s of last century would not have been possible without research on the oceans. Many structural concepts for deformed rock associations found on the continents have their modern counterparts below the oceans. Today, marine research cruises contribute significantly to tectonic research using a multitude of geophysical methods, sampling of the ocean floor, and deep sea drilling. The collaborative research center (SFB) 574 "Volatiles and Fluids in Subduction Zones", a joint research venture between Christian- Albrechts-University Kiel and the GEOMAR Helmholtz Centre for Ocean Research Kiel, combines marine and onshore research on subduction zone processes in Central and South America. Among other topics the DFG-funded Excellence Cluster “The Future Ocean” is concerned with marine geohazards and georesources and, thus, tectonic studies. Related results in marine geophysics, tectonics, metamorphic and magmatic petrology will be presented during TSK14, as well as several results from other marine and onshore research projects. We also invite you to gather some deeper insights into our work and our research facilities. The program of the symposium covers a wide range of current research in tectonics, geodynamics, structural geology and metamorphic petrology. We were overwhelmed by the large variety and the high quality of the submitted contributions. As the contributions did not go through a peer-review, the authors remain responsible for the content of their abstracts. There will be talks and posters on all of the six initially announced topics 1) Subduction zones and collisional orogens, 2) Rifting, spreading and transform faults, 3) Metamorphism, deformation and geochronology, 4) Fabrics, rheology and deformation mechanisms, 5) Brittle deformation, neotectonics and earthquake processes, 6) Pluton emplacement, volcano-tectonics und impact geology, with many contributions covering two and more of them.
 
Das 14. Symposium 'Tektonik-Strukturgeologie-Kristallingeologie' (TSK 14) ist das erste TSKTreffen, das an der Küste stattfindet. Norddeutschland ist frei an metamorphen und strukturgeologischen Aufschlüssen, und diese Forschung erfordert Untertagearbeit in Salzbergwerken oder Fahrten zumindest bis zum Harz. Genau dies ist für die Exkursion vorgesehen. Ungeachtet dessen liegt die Meeresforschung näher an den TSK-Themen, als es vielleicht erwartet wird. Die plattentektonische Revolution am Ende der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts wäre ohne Meeresforschung nicht möglich gewesen. Viele strukturelle Konzepte deformierter Gesteinsvergesellschaftungen auf den Kontinenten finden ihre modernen Gegenstücke unter den Ozeanen. Heute tragen marine Forschungsfahrten durch die Anwendung geophysikalischer Methoden, Probennahmen vom Meeresboden oder Tiefseebohrprojekte bedeutend zur tektonischen Forschung bei. Der Sonderforschungsbereich SFB 574 "Volatile und Fluide in Subduktionszonen", ein Forschungsprogramm der Christian-Albrechts-Universität Kiel und des GEOMAR Helmholtz Zentrums für Ozeanforschung Kiel, verbindet Forschung im Meer und an Land zur Untersuchung von Subduktionszonen- Prozessen in Zentral- und Mittelamerika. Der von der DFG geförderte Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft" befasst sich neben anderen Themen mit marinen Geogefahren und Georessourcen und somit mit tektonischen Studien. Damit verbundene Ergebnisse der marinen Geophysik, Tektonik, metamorphen und magmatischen Petrologie als auch Ergebnisse weiterer Meeres- und Küstenforschungsprojekte werden auf der TSK14 vorgestellt. Wir laden Sie auch ein, einen tieferen Einblick in unsere Forschungstätigkeit und Forschungseinrichtungen zu gewinnen. Das Programm des Symposiums umfasst eine weite Bandbreite aktueller Forschung in Tektonik, Geodynamik, Strukturgeologie und metamorpher Petrologie. Wir waren überwältigt von der großen Vielfalt und der hohen Qualität der eingereichten Beiträge. Da die Beiträge nicht begutachtet wurden, sind die Autoren allein für die Inhalte ihrer Kurzfassungen verantwortlich. Es wird Vorträge und Poster zu allen ursprünglich angekündigten Themenbereichen geben: 1) Subduktionszonen und Kollisionsorogene, 2) Rifting, Spreading und Transformstörungen, 3) Metamorphose, Deformation und Geochronologie, 4) Gefüge, Rheologie und Deformationsmechanismen, 5) Bruchhafte Deformation, Neotektonik und Erdbebenprozesse, 6) Platznahme von Plutonen, Vulkanotektonik und Impaktgeologie, wobei viele Beiträge zwei und mehr von diesen abdecken.
 
Share on:

Das Dokument erscheint in:

e-docs Suche


Erweiterte Suche

Dokumente auflisten

Mein GEO-LEO e-docs

Infos


Login