Local Perception and Preferences for Landscape and Land Use in the Fischland-Darß-Zingst Region, German Baltic Sea.

Zusammenfassung

Die vorliegende Arbeit entstand im Rahmen des Forschungsprojektes COMTESS (Sustainable Coastal Land Management: Trade-offs in Ecosystem Services). Ziel des COMTESS-Projektes ist es, konkrete aktions- und entscheidungsorientierte Vorschläge auf lokaler und regionaler Ebene zu erarbeiten, die eine nachhaltige Nutzung gefährdeter Küstenlandschaften an der ostfriesischen Nordseeküste und der Vorpommerschen Boddenlandschaft als Antworten auf den Klimawandel fördern. Der erste Teil dieser Arbeit beschäftigt sich mit regionaler Identität. Die Wahrnehmung und Bewertung der Bevölkerung von Landschaft und Landnutzung sowie wahrgenommene Veränderungen werden dahingehend untersucht, in wie weit sie die regionale Identität der Bevölkerung beeinflussen. Der zweite Teil der Arbeit beschäftigt sich mit der Bewertung von Rückdeichung als präferierte Maßnahme im Küstenzonenmanagement. Identifiziert werden Diskrepanzen zwischen der positiven Bewertung dieser Maßnahme durch Wissenschaft, Politik und Regionalplanung und der negativen Bewertung von Rückdeichung auf Seiten der Bevölkerung.
Share on:

Das Dokument erscheint in:

e-docs Suche


Erweiterte Suche

Dokumente auflisten

Mein GEO-LEO e-docs

Infos


Login