Now showing items 1-5 of 5

    • Die glazialen Übertiefungen im Saalachgletscher-Gebiet zwischen Inzell und Königssee 

      Bader, Kurt (E&G – Quaternary Science Journal; Vol.31, No. 1)
      Durch die Kombination der beiden geophysikalischen Methoden, Refraktionsseismik (Anregung durch Kleinsprengungen) und geoelektrischer Tiefensondierung ist es möglich, Form und Füllung glazialer Eintiefungen zu erkunden. ...
    • Glaziale Übertiefung und postglaziale Talverschüttung im Raum von Trient (Italien) 

      Venzo, Giulio Antonio (E&G – Quaternary Science Journal; Vol.29, No. 1)
      Aus der Schichtfolge von vier Brunnenbohrungen, die im Etschtal im Raum von Trient zur Ausführung gelangten, geht hervor, daß hier nach Rückzug der Würmgletscher im Stau der Schuttkegel von Seitentälern ein postglaziales ...
    • Hinweise auf eine Vergletscherung des Kemptener Beckens (Südwest-Bayern) im Mittleren Würm 

      Link, Arne; Preusser, Frank (E&G – Quaternary Science Journal; Vol.55, No. 1)
      In den glazial übertieften Becken des würmzeitlichen Illergletschers wurden Untersuchungen zur Lagerung (Bohr- und Aufschlussdaten) und zur Chronologie (Lumineszenzdatierungen) limnischer Sedimente durchgeführt. Die ...
    • Les ressources en eau liees aux surcreusements glaciaires dans les Alpes Francaises 

      Fourneaux, Jean-Claude (E&G – Quaternary Science Journal; Vol.29, No. 1)
      In allen großen Tälern der französischen Alpen ist die Existenz von Übertiefungen schon seit langem bewiesen worden. Die Glazialerosion hat übertiefte Ombilics gebildet und in den Schichtungen, auf die sie eingewirkt hat, ...
    • Über glaziale Erosion und Übertiefung 

      Habbe, Karl-Albert (E&G – Quaternary Science Journal; Vol.46, No. 1)
      Glaziale Erosion und Übertiefung ist - wie die Längsprofile aller glazial geformten Täler zeigen - kein über die gesamte Längserstreckung des Gletschers gleichmäßig wirksamer Vorgang, sondern durch ausgeprägte Diskontinuitäten ...