August Heinrich Christian Gelpke

ein Astronom am Collegium Carolinum zu Braunschweig

Zusammenfassung

Anhand der Biographie des Gymnasial- und Hochschullehrers August Heinrich Christian Gelpke (1769-1842) werden folgende Aspekte untersucht: Seine Auseinandersetzung mit der rasanten Entwicklung in den Naturwissenschaften, insbesonders in der Astronomie, um die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert. Sein beruflicher Werdegang ist ein Beispiel fuer die Bildungsideale und das Bildungssystem des frühen 19. Jahrhunderts. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit wird dargestellt im Rahmen der Popularisierung der Naturwissenschaften um 1800. Gelpkes Wirken liefert einen Beitrag zur Geschichte des Collegium Carolinum in Braunschweig, des Vorläufers (gegründet 1745) der heutigen Technischen Universität. Eine während der Recherchen für diese Arbeit aufgefundene detaillierte Nachschrift Gelpkes einer von ihm gehörten Mechanik-Vorlesung bei Prof. Beireis (Universität Helmstedt) im Sommersemester 1792 erwies sich als von besonderem Interesse, da sie mit ihren fast 200 Seiten Umfang jede Einzelheit dieser Vorlesung festhält.
Share on:

Das Dokument erscheint in:

e-docs Suche


Erweiterte Suche

Dokumente auflisten

Mein GEO-LEO e-docs

Infos


Login