Mineral solubility measurements at high pressures

redesigning the hydrothermal diamond anvil cell, crystal volume computations and birefringence mapping

Zusammenfassung

Löslichkeitsdaten gesteinsbildender Minerale unter hohen Drücken sind für unser Verständnis von Fluideigenschaften und Massentransport von Mineralen in der Erdkruste und oberen Mantel von großer Wichtigkeit. In dieser Arbeit wurden neue in situ Masseverlust Methoden entwickelt um Löslichkeiten zu bestimmen, die dann in einer hydrothermalen Diamant Stempel Zelle getestet wurden. In der ersten Methode wird die Tendenz von Kristallen ausgenutzt während eines Experiments eine idiomorphe Form anzunehmen. Die zweite Methode basiert auf Messung und Analyse der Doppelbrechung eines Kristalls um dessen Dicke zu bestimmen. Masseverluste von wenigen æg können so bestimmt werden. Beide Methoden sind bis in den ppm Bereich anwendbar. Die Ergebnisse dieser Arbeit tragen sowohl zu unserem technischen Verständnis von Hockdruck/Hochtemperatur Equipment bei als auch zu unserem allgemeinen Verständnis der chemischen Eigenschaften von Fluiden in Hochdruck Umgebungen wie z.B. in Subduktionszonen.
Share on:

Das Dokument erscheint in:

e-docs Suche


Erweiterte Suche

Dokumente auflisten

Mein GEO-LEO e-docs

Infos


Login