Development of pull apart basins and associated structures by the Riedel shear mechanism

insight from scaled clay analogue models

Zusammenfassung

Die physikalischen und mechanischen Eigenschaften von tonartigen Materialien, die für die Skalierung von Analogexperimenten relevant sind, werden mit Hilfe von Konzepten der modernen Bodenmechanik analysiert. Ein Verfahren zur Bestimmung dieser Eigenschaften wird vorgestellt. Skalierte Tonexperimente mit Riedelschem Mechanismus wurden durchgeführt. Sie erzeugen typische Pull-apart Strukturen entlang Riedel Frakturen sowie Push-up Strukturen in dazwischen liegenden Flachen. Die Scherfestigkeit und die Dicke des Tonkuchens beeinflussen sowohl die Geometrie der Scherzonen als die benötigte Hauptverschiebungsgröße für die Entstehung der Riedel Scherfrakturen an der Oberflache des Tonkuchens. Pull-apart Becken, die durch Riedelschen Mechanismus erzeugt wurden, lassen sich auf der Insel Gozo (Strait of Sicily rift zone) beobachten. Die gleichzeitige Entwicklung der Push-up Horste ist im komplexen Blattverschiebungsbecken des Meers von Marmara zu finden.
Share on:

Das Dokument erscheint in:

e-docs Suche


Erweiterte Suche

Dokumente auflisten

Mein GEO-LEO e-docs

Infos


Login