Indentation methods in experimental rock deformation

Zusammenfassung

In dieser Studie wird das Potential von Indentationsexperimenten bei erhöhten Temperaturen in der Gesteinsmechanik erkundet. Mikrohärtemessungen mit einem pyramidenförmigen Indenter werden an Olivin- und Klinopyroxen-Körnern innerhalb eines Gesteinsaggregates durchgeführt. Die Abhängigkeit der Härte der Olivin-Kristalle von der Kristallorientierung wird untersucht und die Orientierung von Gleitstufen auf der Probenoberfläche verwendet, um die während der Indentationsexperimente aktivierten Gleitsysteme zu ermitteln. Mikrohärtemessungen an Jadeit und Diopsid dienen dazu, die relative Festigkeit dieser Mitglieder einer Mischkristallreihe zu analysieren. Indentationskriechexperimente mit einem zylindrischen Indenter werden verwendet, um das rheologische Verhalten einer Legierung zu untersuchen, die als Modelmaterial für ein silikatisches Gesteinsaggregat dient. Die Ergebnisse dieser Tests an der TiAl-Legierung werden mit denen einachsiger Kriechversuche am gleichen Material verglichen.
Share on:

Das Dokument erscheint in:

e-docs Suche


Erweiterte Suche

Dokumente auflisten

Mein GEO-LEO e-docs

Infos


Login