Now showing items 1-4 of 4

    • Körnung und Schwermineralbestand als Kriterien für eine Deckschicht in der Umgebung von Seefeld und Leutasch (Tirol) 

      Schönhals, Ernst; Poetsch, Thomas J. (E&G – Quaternary Science Journal, 1976-01-01)
      Mit Hilfe der Korngrößenverteilung und der Schwermineralanalyse wurde nachgewiesen, daß der auf Kalkschottern entwickelte Boden nicht in situ, sondern aus einem überwiegend äolischen Substrat (Deckschicht) entstanden ist. ...
    • Neues zur pleistozänen Harzvergletscherung 

      Hövermann, Jürgen (E&G – Quaternary Science Journal, 1987-01-01)
      Ein Schurf in den Böhrweg-Schottern am südwestlichen Harzrand (380 m NN) ergab überraschende Befunde hinsichtlich der Struktur der dortigen Schuttmasse. Die etwa 20 m mächtige Schuttmasse zeigt in den obersten Metern ...
    • Paläoböden der Paderborner und Briloner Hochfläche 

      Zezschwitz, Ecke von (E&G – Quaternary Science Journal, 1982-01-01)
      Auf den Plateaus der Paderborner Hochfläche haben sich im Jungpleistozän Terrae calcis entwickelt. Aus den Mergelkalksteinen des Cenoman 2 sind Hottensteinverwitterungsdecken hervorgegangen. Die Mergelkalksteine des Turon ...
    • Sedimentologische und mineralogische Merkmale von Lössen und Lößderivaten in Franken 

      Peinemann, Norman; Garleff, Karsten (E&G – Quaternary Science Journal, 1981-01-01)
      Zur Charakterisierung der Anteile von Lössen und Verwitterungsprodukten der liegenden Keuper- und Liasgesteine innerhalb kolluvialer Mischsedimente und holozäner Terrassenkörper erweisen sich in Oberfranken neben ...