Recent Submissions

  • Das Problem der konstanten Übertragungsfaktoren eines mechanischen Empfängers 

    Ullmann, Wolfgang (Akademie-Verlag, Berlin, 1958)
    Der wesentliche Bestandteil eines Schwingungsmessers ist sein mechanischer Empfänger, d. h. ein Massensystem, das in einem starren Gestell „aufgehängt“ ist und bei gewissen Bewegungen des Gestells Bewegungen relativ zu ...
  • Die Ausrichtung der Transversaleinsätze von Erdbeben in Herddistanzen > 83° - Mit 44 Abbildungen 

    Richter, Gertraud (Akademie-Verlag, Berlin, 1960)
    Nach einer empirischen Regel ist für die Unterscheidung von SKS- und S-Einsätzen die Richtung der Bodenbewegung bei dem betreffenden Einsatz maßgebend. In dieser Untersuchung wird die Regel an einem größeren Material ...
  • Das Erdbeben in Japan am 7. März 1927 

    Hecker, Oscar (Gustav Fischer Verlag Jena, 1928)
    Das Beben ist von japanischer Seite bereits bearbeitet worden. Die Reproduktionen der an den deutschen und österreichischen Erdbebenwarten gewonnenen Aufzeichnungen dieses Bebens sollen die Möglichkeit eines Vergleichs der ...
  • Theoretische Untersuchungen über die Ortung seismischer Herde in Bergbaugebieten - Mit 33 Abbildungen 

    Ullmann, Wolfgang; Maaz, Richard (Akademie-Verlag, Berlin, 1960)
    Eine wichtige Aufgabe des mikroseismischen Überwachungsdienstes im Bergbau ist die Lokalisation von First— oder Gebirgsschlägen (crush-bursts). Seit den seismischen Registrierungen im oberschlesischen Bergbaubezirk im Jahre ...
  • Warum Erdbebenforschung in Deutschland? 

    Sieberg, August (Jena G. Neuenhahn, G.m.b.H., Universitäts-Buchdruckerei, 1933)
    Deutschlands Erdbebentätigkeit pflegt unterschätzt zu werden, weil sie gewöhnlich so harmlos erscheint. Zwar bringt der Jahresverlauf nur wenige Beben, abgesehen von gelegentlichen Schwärmen mit vielen hunderten von ...

View more